Zum Sonntagsbummel in die Einkaufsstadt Marktredwitz Verkaufsoffener Sonntag am 27. August mit Bartholomäus-Jahrmarkt

Marktredwitz. – Durch die Damm-, Martin-Luther-, Post-, Bahnhofs- und Kraußoldstraße schlängelt sich am Sonntag, 27. August der traditionelle Sommerjahrmarkt. Mitten in den großen Ferien gelegen, bieten die zahlreichen Händler der bunten Budenstadt eine breite Produktpalette an. Ab 8 Uhr stehen die Verkäufer an den Ständen zur Verfügung und freuen sich auf viele Besucher aus der gesamten Oberpfalz. Doch die farbenfrohe Budenstadt ist längst nicht alles, was die Einkaufsstadt Marktredwitz am verkaufsoffenen Sonntag zu bieten hat.

Die bunte Budenstadt lädt am Bartholomäus-Jahrmarkt am 27. August zum gemütlichen Sonntagsbummel ein

 

Ein ganz besonderes Schmankerl erwartet die Fans von Feuerwehrfahrzeugen. Die Marktredwitzer Wehr feiert heuer ihren 150. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden die Floriansjünger in der Innenstadt zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Marktredwitzer Feuerwehren präsentieren. Die Feuerwehrtechnik wird von der Dammstraße bis zum Neuen Rathaus von 13 bis 16 Uhr für jeden Besucher zu besichtigen sein. Drehleiter, Rüstwagen, Tanklöschfahrzeuge, Einsatzleitwagen, Gefahrgut-Fahrzeuge, Tragkraftspritzenfahrzeuge werden dort ausgestellt. Gegen 14 Uhr wird Oberbürgermeister Oliver Weigel der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz vor dem Historischen Rathaus zwei neue Feuerwehrfahrzeuge übergeben: Ein Einsatzleitwagen, „Florian Marktredwitz 12/1“ und ein Versorgungs-Lkw mit umfangreicher feuerwehrtechnischer Beladung.

Wenn die Gefährte ihre Aufstellung nehmen, haben die Geschäfte der Innenstadt und des Kösseine-Einkaufs-Centrums bereits seit 12.30 Uhr ihre Pforten geöffnet. Mit attraktiven Angeboten, hochwertigen Produkten und fachkundiger Beratung erwarten die inhabergeführten Geschäfte, Händler und Filialisten ihre Gäste aus der gesamten Region.

Die Gastronomie der Innenstadt und des KEC hält für die Gäste des verkaufsoffenen Sonntags leckere Köstlichkeiten bereit. Ob ein leckerer Cappuccino, ein süßer Eisbecher, ein frisch duftender Kaffee oder ein kühles Bier – all das bieten die Straßencafés, Eisdielen und Restaurants. Die Einkaufsstadt Marktredwitz lädt zum gemütlichen und entspannenden Sonntagsbummel ein. Um entspannt Bummeln und Einkaufen zu gehen, stehen zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Im KEC-Parkhaus finden sich rund 800 kostenlose Parkplätze. Außerdem gibt es rund um die Altstadt genügend Flächen, das Fahrzeug abzustellen.

Straßenfestival „Buntes Pflaster“ begeisterte die Besucher

Einen kunterbunten Tag erlebten viele tausend Besucher beim Straßenfestival „Buntes Pflaster“ am vergangenen Samstag, 10. Juni, in der Marktredwitzer Innenstadt. Profimaler brachten eindrucksvolle 3D-Bilder auf den Asphalt, rund 25 Hobbymaler gestalteten die Gehwege kunterbunt und die internationalen Straßenkünstler begeisterten mit über 25 kostenlosen Shows die vielen Gäste.

 

„Buntes Pflaster“ steigt am 10. Juni mit Malern und Straßenkünstlern Über 25 Shows, vier Profimaler und zahlreiche Freizeitmaler

Marktredwitz. – Comedy, Artistik, Akrobatik, Zauberei, Jonglage und viele beeindruckende Bilder – wenn dies alles zusammentrifft ist in Marktredwitz wieder Festivalzeit: Am Samstag, 10. Juni 2017 steht das Marktredwitzer Straßenfestival „Buntes Pflaster“ an.

Hier der Link zum Programmheft: https://issuu.com/bastimak/docs/programmheft_final_issuue

Testeten schon mal wie sich die Kreide auf dem Gehweg macht: Oberbürgermeister Oliver Weigel, MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht, KEC-Centermanagerin Monika Prösl und Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann stellten das Programm des Marktredwitzer Straßenfestivals „Buntes Pflaster“ vor.

 

In der malerischen Kulisse der Marktredwitzer Altstadt werden Profimaler, Hobbymaler und Straßenkünstler den ganzen Festivaltag ihr Unwesen treiben und zahlreiche Einblicke in ihr Können geben, kündigen die beiden Organisatoren des Spektakels, Sebastian Macht und Dominik Hartmann zusammen mit Oberürgermeister Oliver Weigel und KEC-Centermanagerin Monik Prösl, an. Internationale Maler kommen zum „Bunten Pflaster“ in die Einkaufsstadt. Es reisen der Chilene Victor Adolfo Boni und die Italiener Francesca Arsì und Flavio Coppola an, die vor dem historischen Rathaus, in der Lindenstraße und auf dem Castelfranco-Emilia-Platz malen werden. Anton-Martin Goestl komplettiert das Trio. Dem Oberbayern kann man in der Mall des KEC beim Entstehen seines Kunstwerkes über die Schulter schauen. „Wir freuen uns wieder auf beeindruckende Kunst in vergänglichen Bildern“, sagt Hartmann mit Blick auf die farbenfrohen Kreidebilder der Maler, die nur bis zum nächsten Regenschauer Bestand haben werden. Außerdem gestalten Hobbymaler das Pflaster der Marktredwitzer Innenstadt farbenfroh. „Jeder, der mitmalen möchte, kann sich unter 09231/501304 oder per mail unter dominik.hartmann@marktredwitz.de ab sofort anmelden.“ Die Bilder der Freizeitmaler nehmen am großen ESM-Malwettbewerb teil, bei dem es für den 1. Platz 120 Euro gibt, dem zweiten Sieger winken 80 Euro und der dritte Gewinner erhält 50 Euro als Preis.

Bereichert wird das Straßenfestival durch internationale Straßenkünstler, die von 11 bis 18 Uhr an verschiedenen Auftrittsflächen in der Marktredwitzer Innenstadt auftreten werden. Da begeistert nicht nur der Schotte Braidon Morris und das unterhaltsame Duo SchenkSpaß, die Besucher. Die aus Argentinien kommende Combo „Cia Intrépidos“ wird ein rund 10 Meter langes Seil spannen und darauf ihre Kunststücke vorführen. Außerdem zaubert „Der wunderbare Herr Mai“ und Babu wird zeigen, wie man mit fünf Hüten gleichzeitig jonglieren kann. Café Solo hat eine Mischung aus Akrobatik und Humor im Gepäck, NilyNils sitzt auf dem drei Meter hohen Einrad und jongliert seine Messer. „7 Künstler aus vier unterschiedlichen Ländern kommen zum Straßenfestival nach Marktredwitz“, betont Sebastian Macht. Insgesamt gibt es am Festivaltag 25 Shows an den Auftrittsflächen im westlichen Markt, vor der Theresienkirche, am KEC und an der Pfarrgasse. „Und das Beste am Straßenfestival „Buntes Pflaster“ ist: Eintritt frei!“

 

Weitere aktuelle Infos finden sich unter facebook.com/BuntesPflaster

Verkaufsoffener Sonntag mit Jahrmarkt und Autoschau ein voller Erfolg

Marktredwitz. – Tausende von Besuchern strömten am verkaufsoffenen Sonntag, 30. April 2017 in die Einkaufsstadt Marktredwitz. Viele bummelten bei Sonnenschein durch die bunte Budenstadt, durch die Geschäfte der Innenstadt und des KEC und bestaunten die Autos und Fahrzeuge der Marktredwitzer Autohändler bei der traditionellen Autoschau. Hier einige Impressionen:

 

Walburga-Jahrmarkt mit großer Autoschau im Markt am 30. April 2017

 

 

Einen farbenfrohen Frühlingsstrauß bietet die Einkaufsstadt Marktredwitz am verkaufsoffenen Sonntag am 30. April 2017 an. Traditionell findet am letzten Sonntag im April der Walburga-Jahrmarkt statt. Die bunte Budenstadt, sich durch die Damm-, Kraußold-, Bahnhofs- und Poststraße schlängelt, erwartet ab 8 Uhr die Besucher mit einer großen Auswahl an Frühlingspflanzen, Stauden und Accessoires für den heimischen Garten, die Terrasse oder den Balkon. Ab 12.30 Uhr haben dann die Geschäfte der Innenstadt und des KEC geöffnet und erwarten die vielen Besucher aus der gesamten Region zum gemütlichen Shoppingbummel. Die Straßencafés laden zu einem leckeren Eis oder einem frischen Cappuccino ein. Marktredwitz festigt damit einmal mehr den Ruf, Einkaufsstadt der Region zu sein.

Eine feste Tradition am Walburga-Jahrmarkt ist die stattfindende Autoschau. Zahlreiche Autofirmen aus Marktredwitz präsentieren im Herzen der Einkaufsstadt ihre neuen Fahrzeugmodelle und stehen interessierten Besuchern für alle Fragen rund ums Autovergnügen zur Verfügung. Ein erstes Probesitzen im vielleicht zukünftigen Wagen ist ebenso möglich wie gemeinsames Fachsimplen über die aktuellen Trends auf dem Fahrzeugmarkt. Die Marktredwitzer Autoschau 2017 bietet dazu reichlich Gelegenheit. Beim Bummeln durch den vielfältigen und umfangreichen Fahrzeugparcours entdeckt man den ein oder anderen optischen, traumhaften Blickfang. Spritsparende Autos sind ebenso vertreten wie Kleinwagen, Cabriolets, Limousinen oder Stadtautos. An den jeweiligen Ständen erwarten die Autohändler die Besucher des verkaufsoffenen Sonntags mit vielen Neuigkeiten und Informationen rund um das Thema Auto. Es nehmen das Autohaus Mössbauer, Autohaus Ziegler, das Autohaus Kösseine, das Autohaus Matthes, das Autohaus Brucker, die Luisenburg-Garage, die Europcarfiliale Marktredwitz, der Quadcenter Steinwald sowie Land- und Gartentechnik Willi Roth teil. Ab 10 Uhr können die unterschiedlichen Gefährte genauer unter die Lupe genommen werden und vielleicht schon eine erste Probefahrt im neuen Wagen vereinbart werden.

„Ein starkes Stück Marktredwitz“ – 50.000 verkaufte MAKgutscheine gefeiert

Mit einem Halbe-Million-Empfang im Vortragsaal der Sparkasse Hochfranken in Marktredwitz feierten viele Gäste und Freunde den 50 000. MAKgutschein. „Er ist ein starkes Stück Einkaufsstadt Marktredwitz“, betonten die beiden Macher der Marktredwitzer Währung, Sebastian Macht und Dominik Hartmann bei der Begrüßung der MAKgutscheinfamilie. Zum Walburga-Jahrmarkt 2014 kam die Marktredwitzer Währung erstmalig in Umlauf und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Mit diesem Erfolg habe man anfangs nicht gerechnet, berichten Hartmann und Macht. Daher war es schon Anfang 2015 notwendig eine zweite Serie aufzulegen. „Im Rahmen eines Fotowettbewerbs hat sich eine Jury für das Motiv des Brunnens am Kösseine-Einkaufs-Center entschieden“, blickten die beiden Stadtmarketingstrategen zurück. Inzwischen gehören auch Firmen und Unternehmen zum Kundenkreis des MAKgutscheins. „Viele Betriebe zeichnen langjährige Mitarbeiter mit MAKgutscheinen aus“, so Innenstadtkoordinator Hartmann. Auch Vereine lobten den Marktredwitzer Einkaufsgutschein als Prämie für erfolgreiche Mitgliederwerbung aus.

Diese Zahlen erfreuten Oberbürgermeister Oliver Weigel, der zu diesem Erfolg gratulierte und sich als Fan des MAKgutscheins outete. Er lobte die Professionalität und Landrat Dr. Karl Döhler überbrachte ebenfalls seine Glückwünsche zu dieser positiven Wegmarke der Einkaufsstadt Marktredwitz

Im Rahmen des Empfangs wurden die Sponsoren, die Sparkasse Hochfranken und die Frankenpost sowie die Vorverkaufsstellen geehrt. Außerdem stellten Dominik Hartmann und Sebastian Macht die dritte Serie des MAKgutscheins vor, die aufgrund der hohen Verkaufszahlen notwendig geworden ist. In einer Abstimmung setzte sich das Motiv „Lange Nacht“ durch. Es zeigt die illuminierte Innenstadt bei der jährlich im September stattfindenden „Langen Nacht“. Damit reiht sich der neue MAKgutschein gut in die bisherigen Serien der Marktredwitzer Währung ein. Die beiden MAKgutschein-Serien zeigen das „Historische Rathaus“ und den „Brunnen am KEC“. Diese sind weiterhin im Umlauf und bleiben gültig.

 

JETZT das neue Motiv des MAKgutscheins mitbestimmen

BrunnenlöweLange NachtBuntes Pflaster

Aufgrund der guten Verkaufszahlen legen die Macher des MAKgutscheins eine neue Serie auf. Welches Bild auf die dritte Ausgabe des Marktredwitzer Einkaufsgutschein kommen wird, kann jeder mitbestimmen. Drei Auswahlmöglichkeiten haben die Verantwortlichen vorgestellt über die jetzt abgestimmt werden kann.

Vorschlag Nummer 1 ist ein Marktredwitzer Wahrzeichen, der Brunnenlöwe im Herzen der Einkaufsstadt. Auf dem zweiten Entwurf ist ein Foto der Langen Nacht zu sehen, bei der die Innenstadt jährlich farbenfroh illumiert wird. Das dritte mögliche Motiv ist ein Kunstwerk des Straßenfestivals „Buntes Pflaster“. Es zeigt das künstlerisch gestaltete Wappen samt bayerischen Löwen.

Jeder kann abstimmen, welche Aufnahme künftig die dritte Serie des MAKgutscheins zieren soll. Und das geht ganz einfach. Entweder eine eMail an info@maketisch.de  oder eine Postkarte an MAKnetisch e.V., Grünerstraße 14, 95615 Marktredwitz . Außerdem ist es möglich auf Facebook online über das künftige Bild unter www.facebook.de/MAKnetisch abstimmen. Einsendeschluss ist Montag, 20. Februar 2017. Unter allen Teilnehmern werden 5 MAKgutscheine mit dem neuen Logo verlost. Vorgestellt wird der Sieger im März.

 

Lange Nacht am Samstag, 10. September: Bunt illuminierte Innenstadt lädt zum Erleben, Genießen und Einkaufen bis 24 Uhr ein

Marktredwitz. – Farbenfroh wird Marktredwitz am Samstag, 10. September erstrahlen: Die Einkaufsstadt lädt zur traditionellen „Langen Nacht“ ein. Mit vielfältigen, bunten Lichtelementen wird der Markt farbenfroh glänzen. Eine einmalige und stimmungsvolle Atmosphäre legt sich über die Innenstadt.

Licht wird bei der Langen Nacht wieder das zentrale Element bilden. Die Gäste aus nah und fern können sich auf eine verträumt illuminierte Innenstadt freuen. Den ganzen Abend und in der Nacht versetzen bunte Lichtinstallationen den gesamten Markt in eine magische Stimmung.  An zahlreichen Essens- und Getränkeständen rund um das Historische Rathaus können sich die Besucher stärken und verpflegen. Lichtershows und musikalische Unterhaltung sind außerdem im gesamten Innenstadtgebiet bis Mitternacht angesagt. „Erleben, Genießen, Einkaufen bis 24 Uhr“ – unter diesem Motto steht die Lange Nacht 2016. Die Geschäfte der Innenstadt und des KEC haben am Samstag, 10. September, von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Die Händler der Einkaufsstadt Marktredwitz haben für ihre Kunden und Gäste zahlreiche Aktionen vorbereitet, gewähren Rabatte, bieten kulinarische Köstlichkeiten an und sorgen für die musikalische Umrahmung. Für stilvolle Verpflegung sorgen zudem die Gastronomen der Innenstadt.

Klicken Sie auf den Flyer für das komplette Programm: